Finde den perfekten Beissring für dein Baby

  1. Baby beginnt zu Greifen
  2. Das Alter ist das Wichtigste
  3. Welches Material?
  4. Sterilisieren
  5. Zahnen
  6. Erster Beissring mit 4-5 Monaten
  7. Beissring für 6-12 Monate

👉  Lieber Video schauen statt lesen? Videobeitrag: Welches ist der richtige Beissring für dein Baby?

Finde den besten Beissring für jedes Alter deines Babys

Die Auswahl ist riesig!

Beissringe gibt es in allen Farben, Formen und in den verschiedensten Materialien.  

Worauf solltest du beim Kauf eines Beissringes für dein Baby achten?

Wir verraten es dir!


1. Baby beginnt zu greifen:


Ein Baby beginnt im Durchschnitt mit 3-4 Monaten bewusst Gegenstände zu greifen. Kurze Zeit später beginnt es, diese Gegenstände zum Mund zu führen und oral zu erkunden.

 




Spätestens jetzt fragst du dich bestimmt, welche Gegenstände du deinem Baby anbieten kannst, die sicher für dein Baby sind und die es in seiner Entwicklung zusätzlich unterstützen können.


Doch wie gesagt, das Angebot ist riesig. Welches Material sollst du wählen? Silikon? Holz? Kunststoff? Naturkautschuk? Und welche Form ist ideal für die kleinen Händchen? 

 



2. Das Alter ist das Wichtigste:

Nun, um dir deine Frage zu beantworten, musst DU dir zuerst eine Frage stellen:

Wie alt ist dein Baby? 

Suchst du einen Beissring für dein 4-monatiges Baby das vor wenigen Tagen begonnen hat, Gegenstände zu greifen? 

Oder für dein 8-monatiges Baby dass gerade Zähne bekommt?

Dein Baby hat in jedem Alter andere Bedürfnisse. Deshalb ist diese Frage zentral.

Abhängig vom Alter deines Babys, solltest du dich für ein anderes Material, eine andere Form oder ein anderes Gewicht entscheiden (welches hauptsächlich durch das Material und die Form bestimmt wird).



3. Welches Material soll ich wählen?

Aber schauen wir uns erst einmal die Eigenschaften der verschiedenen Materialien bzw ihre Vor- und Nachteile  an.


Und noch vorweg gesagt, dass ein Beissring schadstofffrei sein sollte, muss wahrscheinlich nicht speziell erwähnt werden. Das ist bei allen Materialien und allen Babyspielsachen und Produkten die Voraussetzung!



4. Sterilisieren: 

Ob ein Beissring sterilisiert werden soll oder muss, darüber kann man sich streiten. 

Sterilisierst du die Nuggis deines Babys? Oder andere Ding die es in den Mund nimmt? Sein Wasser? 

Wenn du diese Fragen mit ja beantwortest, macht es Sinn, auch den Beissring zu sterilisieren.

Das Sterilisieren von Beissringen macht hauptsächlich in den ersten Lebensmonaten, also beim ersten Beissring deines Babys Sinn. Ist dein Baby etwas älter, ist ein Sterilisieren nicht mehr nötig.

Möchtest du deinen Beissring sterilisieren können? Dann solltet du dich für einen Beissring  aus Silikon entscheiden (die meisten Beissringe aus Silikon sind sterilisierbar, bitte aber immer Herstellerhinweise beachten). 

Holz, Naturkautschuk oder Stoff (Baumwolle) ist in diesem Fall nicht die richtige Wahl.


5. Kühlen/Zahnen:

Möchtest du dein Baby beim Zahnen unterstützen, dann kann ein Beissring mit Struktur (zur Massage des Zahnfleisches) oder ein kühlbarer Beissring die richtige Wahl sein.

Es gibt wassergefüllte Beissringe, aber auch Naturkautschuk kann für einen kühlenden Effekt in den Kühlschrank gelegt werden. Aber nie in den Tiefkühler! (Der Effekt hält aber weniger lange an als bei einem Wasser gefüllten).


Für welches Alter?

Du siehst also, das Alter deines Babys ist entscheidend. Denn der erste Beissring (mit 4-5 Monaten) muss andere Kriterien erfüllen als ein Beissring für ein 6-12 monatiges Baby das zahnt.


6. Der erste Beissring, das erste Spielzeug deines Babys  (4-5 Monate):

 




  1. Gewicht! Achte darauf, dass das erste Spielzeug deines Babys sehr leicht ist. Das Baby hat noch sehr wenig Kraft in seinen Ärmchen und kann einen «schweren» Gegenstand noch nicht zum Mund führen. 
  2. Dünne Seiten: Das erste Spielzeug deines Babys sollte ganz dünne Seiten/Ringe haben, die von den kleinen Babyhändchen umgriffen werden können. Beissringe mit breiten Seiten kann das Baby in diesem Alter noch nicht umschliessen und deshalb nicht greifen. Bereits Holzringe können zu dick sein für das Babyhändchen.
  3. Willst du den Beissring sterilisieren können? Dann solltet du dich für einen Beissring aus Silikon entscheiden (die meisten sind sterilisierbar, bitte aber  immer Herstellerhinweise beachten). Holz, Naturkautschuk oder Stoff (Baumwolle) ist in diesem Fall nicht die richtige Wahl.

7. Beissringe für 6-12 monatige Babys:





Dein Baby ist nun kräftiger geworden. Vielleicht kann es sogar schon sitzen. Es kann nun aber sicher schon schwerere Gegenstände zum Mund führen und auch breitere Gegenstände greifen und halten. Das Baby entdeckt seine Welt hauptsächlich oral, das heisst mit dem Mund. Nun kannst du deinem Baby verschiedene Materialien anbieten, um diese zu erkunden und das Baby so in der Entwicklung seiner Sinneswahrnehmung unterstützen.Ausserdem beginnt das Baby meist ab ca 6 Monaten zu zahnen. Es beisst also nicht nur zum erkunden der verschiedenen Strukturen und Materialien gerne auf einen Beissring, sondern auch, um die unangenehmen Spannungen und Schmerzen durch die Massage des Zahnfleisches zu reduzieren.

Nun kann auch die Wahl eines kühlbaren Beissrings die richtige sein. Auch die Kühlung lindert die Schmerzen. Es gibt wassergefüllte Beissringe, aber auch Naturkautschuk kann für einen kühlenden Effekt  in den Kühlschrank gelegt werden. Nie in den Tiefkühler. (Der Effekt hält aber weniger lange an als bei einem Wasser gefüllten).


Also Beissringe/Spielsachen für ältere Babys (6-12 Monate) dürfen:

1. schwerer und breiter sein

2. Sie sollten dein Babys in der Phase des oralen Erkundens förden und unterstützen. Mit verschiedenen Strukturen, Materialien, Geräuschen (Rasseln, Knistern, Glöckchen) und Oberflächen

3. Sie lindern Schmerzen beim Zahnen mit verschiedenen Strukturen/Oberflächen/Materialien und Kühlung

 

Zusammenfassung:

Bei der Wahl des perfekten Beissringes für dein Baby ist das Alter deines Babys entscheidend.

Beissringe sind das beste erste Spielzeug für dein  Baby, weil sie (wenn richtig gewählt) schadstofffrei, leicht, schmal und sterilisierbar sind.

Beissringe sind ideale Spielzeuge im gesamten ersten Lebensjahr deines  Babys. 

Sie fördern das orale Erkunden auf sichere Weise mit einer Vielfalt an Formen, Materialien und Geräuschen, denn Babys entdecken die Welt in den ersten Monaten mehr mit dem Mund als mit den Augen. 

Sie unterstützen beim Zahnen.

Ausserdem fördert ein Beissring und das Beissen die Kaumuskulatur und somit das Kauen und Essverhalten.



Ausserdem wichtig zu wissen: Das Erkunden der Händchen ist eine sehr wichtige Phase bei Babys und sollte nie unterbunden werden (zb mit Handschuhen).


Quelle Bilder: Mushie, Konges Slojd

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.