Geschenke die Sinn machen für jedes Alter

Kinder brauchen nicht viele Spielsachen!

Sie brauchen wenige, dafür altersgerechte und sinnvolle Spielsachen. Es ist aber nicht immer einfach, aus einem Überfluss an Angeboten das Richtige für jedes Alter zu finden.

Wir möchten dich dabei unterstützen weniger zu kaufen, dafür das Richtige. Das schont unsere Umwelt und sowie bein Portemonnaie.

Finde in diesem Blogbeitrag heraus welche Spielsachen dein Kind in welchem Alter begeistern und fördern und was du beim Kauf von Spielsachen beachten musst!

Sinnvolle und entwicklungsfördernde Geschenke zu Weihnachten

Sinnvolle Geschenke zu Weihnachten?

Kinder brauchen viel weniger Geschenke und Spielsachen als wir denken. Vieles in ihrer Umwelt kann zum Spielen, Lernen und Entdecken genutzt werden.

Wenn wir unseren Kindern Spielsachen anbieten oder schenken, sollten wir als Eltern, Grosseltern, Götti oder Tante darauf achten, dass diese Spielsachen sinnvoll und entwicklungsfördernd sind!

Aber was heisst das?

 

Was sind sinnvolle und entwicklungsfördernde Spielsachen:

 

Sinnvolle und entwicklungsfördernde Spielsachen sollten einige wichtige Punkte erfüllen:

  • Spielsachen für Kinder sollten auf jeden Fall für das Kind ungefährlich sein
  • Sie sollten frei von Schadstoffen sein
  • Sie sollten qualitativ hochwertig und somit langlebig sein und auch noch für das zweite Kind oder die Cousine oder den Cousin nutzbar sein
  • Sie sollten das Kind in mehreren Entwicklungsphasen der Spielentwicklung unterstützen (also nicht nur in einer Phase)
  • Sie sollte die Fantasie und Kreativität fördern und nicht nur für einen einzigen Zweck/Handlung einsatzfähig sein
  • Sie sollten zum richtigen Zeitpunkt angeboten werden. Das führt dazu, dass das Kind automatisch daran interessiert ist und somit seine aktuelle Spielentwicklung gefördert wird

        Generell gilt: Weniger ist mehr. Und wenn, dann richtig!

         

        Wir haben für dich eine Zusammenfassung der wichtigsten Phasen der kindlichen Spielentwicklung nach Alter zusammengestellt und mit sinnvollen Ideen ergänzt:

         

        0-8 Monate

        • Phase: Orale Phase
        • Fördert:  Kennenlernen von Eigenschaften von Gegenständen (mit dem Mund = oral )
        • Spielzeug Beissringe, sichere und schadstofffreie Gegenstände

        Beispiele für gute erste Beissringe für dein Baby:

         

         

        8-12 Monate

        • Phase: "Mittel zum Zweck"/Kausalität
        • Fördert:  Erkennen von Ursache und Wirkung
        • Spielzeug: Nachziehtier

        Beispiele für Nachziehtier aus FSC Holz:

         

        Ab 15 Monaten

        • Phase: Repräsentatives Spiel
        • Fördert:  Nachahmung von Handlungen, Übung von Situationen aus dem Alltag
        • Spielzeug: Puppen, Plüschtiere

        Beispiele für nachhaltige und schadstofffreie Puppen und Plüschtiere:

         

         

        Ab 18 Monaten

        • Phase: Vertikales Bauen/Stapeln
        • Fördert: Räumliche Vorstellung/ Erlernen der Dimensionen im Raum
        • Spielzeug: Bausteine & Stapelsteine

        Beispiele für nachhaltige und schadstofffreie Bausteine:

         

         

         

         

        Ab 20 Monaten

        Beispiele für nachhaltige und schadstofffreie Puzzle und Formenspiele:

         

         

         

         

        Ab 20 Monaten

        • Phase: Horizontales Bauen
        • Fördert: Räumliche Vorstellung/ Erlernen der Dimensionen im Raum
        • Spielzeug: Bausteine, Stapelsteine, Duplo, Eisenbahn

        Beispiele für nachhaltige und schadstofffreie Stapelsteine:

         

        Ab 20 Monaten

        • Phase: Sequenzielles Spiel
        • Fördert: Üben von Handlungsabläufen
        • Spielzeug: Puppenhaus, Stall

         

         

        Ab 2 Jahren

        Beispiele für nachhaltige und schadstofffreie Bastelutensilien:

         

         

         

        3. bis 7. Lebensjahr

        • Phase: Rollenspiele
        • Fördert: Soziales Lernen
        • Spielzeug: Andere Kinder/Eltern, Kostüme, Puppen, Fantasie

        Beispiele für nachhaltige und schadstofffreie Spielsachen:

         

         

         

         

         

        Das Wichtigste ist: Das Kind braucht Menschen zum Spielen. Spielt mit euren Kindern so viel ihr könnt. Denn spielen bedeutet Liebe, Nähe und Förderung.

         

        In diesem Sinne, frohe und verspielte Weihnachten ☃︎

        Zurück zum Blog

        Hinterlasse einen Kommentar

        Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.